Christian Schramm


				

				

Christian Schramm (CDU) ist eines der --> Mitglieder des Verwaltungsrats. Er ist Oberbürgermeister von Bautzen und vertritt also die Interessen des Freistaat Sachsen im Verwaltungsrat. In der Medienberichterstattung (vgl. --> epd.de) ist er als Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds in dem Gremium geführt, wobei er auf der Seite des Verbandes als Erster Vizepräsident genannt ist. Er ist außerdem Präsident des Sächsischen Städte- und Gemeindetages.


Christian Schramm ist Mitglied im Verein deutsche Sprache e.V. (Quelle: --> http://www.vds-ev.de/bekanntemitglieder)


punkteins Oberlausitz TV hat eine Neujahrsansprache von Christian Schramm als Video ins Netz gestellt --> Oberlausitz TV


VITA/WERDEGANG

Quelle: --> bautzen.de (PDF!)

geb. am 3. Mai 1952 in Burgstädt, Kreis Rochlitz; Ev.-luth., verheiratet, 3 Kinder

1968 Abschluss der Polytechnischen Oberschule
1968 – 1970 Lehre als Dreher
1970 – 1974 Studium an der Fachhochschule Moritzburg zum Gemeindediakon/ Diplom-Religionspädagoge
1974 – 1988 Gemeindediakon in Bautzen
1988 – 1990 Bezirkskatechet des Kirchenbezirkes Bautzen

Kommunalpolitischer Werdegang:
Vor der Wende parteilos, Mitbegründer des Neuen Forums in Bautzen, Mitglied einer Gruppe zur demokratischen Aufarbeitung der Vorgänge um die MfS-Haftanstalt Bautzen II
1990 Eintritt in die CDU, seit 1995 Kreisvorstandsmitglied

6. Mai 1990 Wahl zum Bürgermeister der Stadt Bautzen, 1994 und 2001 wieder gewählt, seit 1. Januar 1995 Oberbürgermeister
seit 1990 Mitglied des Landesvorstandes des Sächsischen Städte- und Gemeindetages
seit 2001 Präsident des Sächsischen Städte- und Gemeindetages
seit 2003 Präsident bzw. Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
seit 1994 Mitglied des Hauptausschusses des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
seit 1996 Mitglied des Sächsischen Kultursenates
seit 2002 Mitglied des Kuratoriums für ein weltoffenes Sachsen

seit 1996 Stellvertretendes Mitglied in der Lokalen Kammer des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas beim Europarat, seit 2000 Komitee für Bildung und Erziehung seit 1992 Mitglied und Stellvertretender Vorsitzender der Verbandsversammlung des Regionalen Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien
seit 1991 Mitglied des Stiftungsrates für das sorbische Volk


Zurück zur Hauptseite.