Helfried Spitra


				

				

Helfried Spitra ist seit 24.8.2011 einer der genannten Kandidaten. Er ist Leiter stellvertretender Fernsehdirektor des WDR und seit Oktober 2008 auch Leiter der Hauptabteilung Zentrale Aufgaben Fernsehen. Spitra verantwortet beim WDR die "Abteilungen Programmplanung und -controlling, Regie und Realisation, die Programmwirtschaft, die Herstellungsleitungen Programm, die Stabsstellen Strategie Fernsehen/Online Fernsehen sowie Präsentation und Programmdesign. Darüber hinaus gehören zur Hauptabteilung die Redaktionen des ARD Digitalprogramms EinsFestival und für 3sat." (Quelle: WDR.de) Spitra kam 2001 vom MDR zum WDR.


Spitra war bis zur ersten Sitzung des Verwaltungsrats am 22.8.2011 (vergleiche den Zeitplan unter Das Wahlverfahren) im Kandidatenrennen nicht genannt.


Zitat aus der "Mitteldeutschen Zeitung" vom 24.8.2011: "Zu Willes Mitbewerbern gehören dem Vernehmen nach der Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung, Bernd Hilder, sowie der bisherige stellvertretende Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Helfried Spitra. Im Gegensatz zu Wille und Hilder ist Spitra bislang nicht im Gespräch gewesen." (Quelle: mz-web.de vom 24.8.2011)


In der WDR-Pressemitteilung vom Oktober 2008 heißt es zu seiner Zeit nach dem Wechsel vom MDR zum WDR:
"Seitdem leitet er den Fernsehprogrammbereich Kultur und Wissenschaft und verantwortet viele Programmhighlights, darunter auch „Deutschland, ein Sommermärchen“ von Sönke Wortmann. Des weiteren hat er die Fernsehdirektion in diversen WDR- und ARD-Arbeitsgruppen vertreten, unter anderem in der ARD-Arbeitsgruppe „Zukunft Digital-Bouquet“ und in der ARD-Konferenz der Chefredakteure und Kulturchefs. Seit Dezember 2000 ist er Vorsitzender des Historischen Arbeitskreises der ARD. Im Februar 2008 wurde er zum Stellvertreter der WDR-Fernsehdirektorin benannt. Diese Aufgabe nimmt er auch in seiner neuen Funktion weiter wahr." WDR.de)


Die Beförderung zum Leiter der Hauptabteilung Zentrale Aufgaben Fernsehen hing offenbar auch damit zusammen, dass er 2008 als Fernsehdirektor des NDR im Gespräch war. (Quelle: dwdl.de vom 12.2.2008)


VITA/WERDEGANG

Spitra, am 13. Oktober 1957 in Hermannstadt/Siebenbürgen in Rumänien geboren und 1974 nach Deutschland ausgesiedelt, studierte an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Er war ab 1983 zunächst als freier Filmemacher tätig. In dieser Zeit übernahm er zudem Lehrtätigkeiten im In- und Ausland, darunter an der Beijing Film Academy. 1992 kam er als Redakteur zum MDR in die Hauptabteilung Politik, Zeitgeschehen, Sport, wo er für Reportagen und Dokumentationen verantwortlich war. 1996 wurde er dort Programmchef für den Bereich Kultur und Wissenschaft. 2001 wechselte er zum WDR. Spitra ist verheiratet und hat drei Kinder.

(Quelle: WDR.de)


Zurück zur Hauptseite.